gSales 2 richtig (schnell) updaten

Wie unsere Releases Notes aufzeigen, lohnt es sich auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Wie du bei einem Update am besten vorgehst, zeigt dir diese Anleitung.

Diese Beschreibung ist ausschließlich für die gSales Version 2 gedacht. Deine Revisionsnummer ist hierbei egal, solange du auf eine höhere aktualisierst. Es spielt also keine Rolle wieviele Updates du bisher ausgelassen hast und kannst immer ohne Rücksicht auf die neuste gSales Revision updaten.

1. Backups erstellen
gSales Updates sind keine große Sache. Falls aber doch mal etwas schief gehen sollte so ist man mit einem aktuellen Update stets auf der sicheren Seite. Vor jeder Änderung solltest du deine gSales Installation daher vollständig sichern. Dazu zählt die Datenbank genauso wie die komplette Dateistruktur innerhalb des gSales Verzeichnisses.

2. Templates sichern (für gSales Installationen vor Revision 1008 ohne Template-Editor)
Du hast Änderungen an unseren Template-Dateien vorgenommen? Dann sichere diese um sie nach dem Update wiederherzustellen. Idealerweise hast du unsere Template Dateien kopiert und deine Änderungen in diesen Kopien gemacht und in der Konfiguration deine neu erstellten Templates angegeben. Dann brauchst du die Templates weder sichern noch wiederherstellen da sie bei einem Update erst gar nicht überschrieben werden.

3. Download & Upload
Auf unserer Downloadseite lädst du dir das für deine PHP Version passende gSales herunter, entpackst es und lädst alle Dateien im Binärmodus über deine bisherige gSales Installation drüber. Da sich alle Einstellungen in der Datenbank befinden und die Templates wie in Schritt 2 beschrieben einen anderen Dateinamen haben wird hier nichts nennenswertes von dir überschrieben.

4. gSales aufrufen
Beim Aufruf von gSales erkennt die Software automatisch das die hochgeladenen Dateien nicht mehr ganz zur in der Datenbank angegebenen Revision passen und versetzt sich in den Update-Modus. Nun wird die gSales Datenbank auf den aktuellen Stand gebracht und beim nächsten Aufruf kann es sein das ein paar Aktionen zur Wartung durchgeführt werden müssen. Danach kannst du wie gewohnt weiterarbeiten und hast ein aktuelles gSales.

5. Smarty Cache leeren
Dieser Schritt sollte automatisch geschehen, dennoch empfiehlt es sich den Smarty Cache sicherheitshalber von Hand zu löschen. Hierzu müssen alle Dateien im Verzeichnis "/DATA/cache_smarty" nach einem gSales Update gelöscht werden.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

  • Avatar
    Roman Allenstein

    Hilfreich in den Release-Notes wäre eine Liste aller veränderter Dateien. Ich bin mir momentan unsicher, ob z.B. Änderungen an den Templates vorgenommen worden sind.

  • Avatar
    Julia Müller

    Hallo Roman,

    gSales ist so ausgelegt, dass du alle Dateien aus dem neusten Release über eine beliebige gSales2 Version kopieren kannst. Deine eigenen Mail- und Rechnungstemplates erhalten vom Editor nämlich einen eigenen Dateinamen und werden bei den Updates nicht überspielt.

Powered by Zendesk